Progesteron wird intensiv erforscht

 

1 (1)Haben Mann und Frau sich gefunden, heiraten und sind im Begriff eine Familie zu gründen, spielt Progesteron eine wichtige Rolle. Progesteron ist ein weibliches Sexualhormon Hormon, das im Gelbkörper der Eierstöcke gebildet wird. Das Hormon dient auch als Navigationssystem, das die Spermien zur befruchtungsreifen Eizelle bringt. Verschiedene Forschungsgruppe, wie das Team um Benjamin Kaupp vom Center of Advanced European Studies and Research – kurz Ceasar – und die Forschungsgruppe um Polina Lishko aus Kalifornien erforschen Progesteron intensiv.

Unklare Unfruchtbarkeit

Bleibt der Kinderwunsch unerfüllt, sind oft die Ursachen dafür erkennbar. Der Mediziner sieht, ob bei der Frau eine befruchtungsfähige Eizelle heranreift oder andere gesundheitliche Dinge die Ursache für die Unfruchtbarkeit sind. Doch ebenso oft ist die Ursache, warum der Kinderwunsch nicht in Erfüllung geht, unklar. Das Forscherteam um Benjamin Kaupp hofft, das durch die bisherigen Erkenntnisse die Erforschung der Ursachen von Unfruchtbarkeit hilfreich ist. Es ist bis heute nicht erklärbar, warum die Frau nicht schwanger wird, obwohl die Qualität und Beweglichkeit der Spermien gut ist.

Der CatSper Kanal

Der CatSper Kanal ist ein Ionenkanal, den Progesteron bildet, um die Spermien zur befruchtungsfähigen Eizelle zu “lotsen”. In diesem Fall bildet Progesteron für die Spermien ein Navigationssystem. In der Erforschung des CatSper Kanals sehen die Forscher allerdings nicht eine medizinische Lösung, die zur Erfüllung des Kinderwunsches dient, sondern vielmehr eine Möglichkeit, eine neue “natürliche” Form der Verhütung zu finden und zu entwickeln. Das Forscherteam konzentriert sich darauf, wie der CatSper Kanal blockiert werden kann und somit eine ungewollte Schwangerschaft verhindert.

Gelbkörperschwäche

Unter einer Gelbkörperschwäche wird ein Progesteron-Mangel verstanden. Dieser Mangel führt dazu, dass die Frau nicht schwanger wird. Die Gelbkörperschwäche ist jedoch gut behandelbar. Der Arzt verschreibt Medikamente, die künstliche Hormone beinhalten, oder homöopathische Produkte, welche die Produktion von Progesteron ankurbeln.

Kann Progesteron Frühgeburten verhindern?

Über Progesteron machen viele internationale Forschungsteams Studien. Eine Studie hat sich mit der Vorbeugung von Frühgeburten durch Progesteron beschäftigt. Besteht der Verdacht auf eine Frühgeburt, setzen auch Ärzte in Deutschland die vaginale Behandlung mit Progesteron ein. Für die Studie bekam ein Teil der Teilnehmer Progesteron, der andere Teil Placebo. Das Forscherteam setzte hohe Erwartungen in die Studie, die leider nicht erfüllt wurden. Sicher ist, dass das Risiko einer Frühgeburt um mehr als 30 Prozent gesenkt werden kann. Eine Verlängerung der Schwangerschaft war jedoch nicht das anvisierte Ziel. Ziel waren Überleben und Gesundheit des Kindes. Auf die Entwicklung des Kindes nimmt Progesteron keinen Einfluss, stellten die Forscher fest.

 

Quellen: http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/65833 http://www.liliput-lounge.de/themen/navi-fuer-spermien/